Was bedeutet YOU.PA?

"Was bedeutet YOU.PA für dich?"  - diese Frage habe ich schon mehrmals gehört. Die Antwort ist klar: mit YOU.PA arbeite ich an meine Zukunft, an die Zukunft meiner Organisation, bilde Freundschaften, Beziehungen und außerdem macht mir das alles Spaß. Was könnte man sich noch wünschen?

Im ersten Modul habe ich sehr viel Management gelernt – Zeitmanagement, Organisationsmanagement, Projektmanagement usw. so wie auch andere praktische Themen, die man als Jugendmanager kennen muss: Kommunikation, Beantragen eines Projektes, leiten einer Gruppe.  Ja, das alles lernt man bei YOU.PA. Ihr frag euch ganz bestimmt wie man das schafft. Ganz einfach: jede drei Wochen werden uns per Post Lehrbriefe zugesendet. Diese müssen wir bearbeiten und die dazugehörigen Fragen beantworten und an unsere "Coaches" senden. Was sind die Coache? Es sind unsere "Wegweiser". Sie helfen uns, wenn es Schwierigkeiten gibt, verbessern und benoten unsere Antworten auf die Lehrbriefe, und natürlich sind sie auch dafür zuständig, dass wir unsere Abgabetermine einhalten.

Was aber besonders viel Spaß macht sind unsere gemeinsame Seminare. Wir treffen uns ungefähr 3 Mal pro Modul – ein Modul dauert 8 Monate - und verbringen ein Wochenende zusammen, in dem wir unsere Probleme direkt mit den Coachen besprechen können, Erfahrungen mit unseren Kollegen aus den anderen Ländern austauschen und die Chance haben, das Theoretische in Praxis umzusetzen, aus unseren Fehler zu lernen und Erfahrung zu gewinnen.

YOU.PA ist einfach eine Chance uns selber und unserer Gemeinschaft zu helfen. Durch das Gelernte haben wir Projekte organisiert und ausgeführt und damit ein bisschen frische Luft in unsere Organisationen eingebracht und den Leuten gezeigt, dass wir dazu bereit sind etwas für unsere Gemeinschaft zu unternehmen. Ich persönlich freu mich sehr, dass ich an diesem Projekt teilnehmen darf und danke allen die daran gearbeitet haben und weiterhin arbeiten werden. Diese haben eine harte Arbeit, glaubt mir, denn es ist nicht einfach einer Gruppe von Jugendlichen soviel beizubringen, auch noch in einer Weise die Spaß macht!